Online Marketing Blog

Bing Ads – Der Hidden Champion für B2B-Suchmaschinenwerbung

Warum Bing Ads (Microsoft Advertising) gerade für den B2B-Bereich sinnvoll sind.

Google hat mit ca. 95 % Marktanteil in der Schweiz eine beachtliche Vormachtstellung unter den Suchmaschinen. Der direkte Vergleich mit Microsofts Suchmaschine Bing (Marktanteil ca. 3.5 %) kommt da einem Duell David gegen Goliath gleich. Aber, während Google Ads mit riesiger Reichweite punktet, kann Bing Ads im B2B-Bereich seine Stärken ausspielen.

Was hat Bing im B2B Bereich, was Google nicht hat?

Bing hat eine andere Zielgruppe als Google

Das kommt daher, dass ein Grossteil der Schweizer Unternehmen beim Betriebssystem auf Microsoft Windows setzt. Als Produkt von Microsoft ist Bing auf vielen Geräten als Standardsuchmaschine im Browser eingestellt und wird deshalb häufig von Mitarbeitern im geschäftlichen Kontext genutzt.

Microsoft und LinkedIn liefern hochwertige B2B-Daten

Im Jahr 2016 wurde das grösste berufliche Netzwerk LinkedIn von Microsoft übernommen. Seit dieser Übernahme werden die mit LinkedIn gesammelten B2B-Daten von Microsoft auch für die unternehmenseigene Suchmaschine genutzt. Bing ist damit die einzige Suchmaschine, die es ermöglicht, potenzielle Interessenten basierend auf LinkedIn Profildaten zu erreichen. So können Nutzer zum Beispiel nach Branche oder der jeweiligen Job-Position adressiert werden.

Nur in etwa 3.5 % Marktanteil? Lohnt sich der Aufwand für Bing Ads (Microsoft Advertising) überhaupt?

Unsere Erfahrungen zeigen, dass sich gerade im B2B-Bereich über Bing Ads hohe Renditen erzielen lassen. Da viele Mitbewerber die Suchmaschine aufgrund des kleinen Marktanteils vernachlässigen, ist die Konkurrenz zudem meist geringer und die Kosten pro Klick sind günstiger als beim Platzhirsch Google.

OMA Tipp: Überprüfen Sie in Google Analytics, über welche Kanäle die Nutzer auf Ihre Website gelangen. Ist der Anteil an Bing-Usern hoch, oder werden sogar Leads oder Käufe über Bing generiert, lohnt sich meist auch eine Anzeigenschaltung durch Bing Ads (Microsoft Advertising).

Beitrag teilen:
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Jan Schneider
Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin
Jan Schneider
CEO